Katastrophenschutz Beauftragter

Der Katastrophenschutzbeauftragte ist auf Ebene der Kreisverbände im Deutschen Roten Kreuz verantwortlich für den Katastrophenschutz.

Seine Aufgabe wird näher definiert in der verbandsinternen „DRK K-Vorschrift“ (Vorschrift über die Tätigkeit des Deutschen Roten Kreuzes e.V. in der Bundesrepublik Deutschland bei Katastrophen und anderen Notständen sowie über seine Mitwirkung im Zivil- und Katastrophenschutz, beschlossen durch Präsidium und Präsidialrat des DRK); die „K-Vorschrift“ stammt aus dem Jahr 1988 und soll überarbeitet werden.

Der Katastrophenschutzbeauftragte ist nach IV A 4 der K-Vorschrift verantwortlich für die Einsatzfähigkeit des DRK-Potentials und die Funktionsfähigkeit des DRK-Hilfeleistungssystems und vertritt den DRK-Kreisverband in allen Angelegenheiten des Zivil- und Katastrophenschutzes gegenüber der zuständigen Behörde. Man unterscheidet Aufgaben im Innenverhältnis (Stabsarbeit, Zusammenarbeit mit anderen Funktionsträgern, Sicherstellung der Einsatzbereitschaft) und im Außenverhältnis (Vertretung gegenüber der Katastrophenschutzbehörde, Mitarbeit im Stab u.a.). Bei Bedarf arbeitet er in der DRK-Leitungsgruppe mit.

Er ist auch Verantwortlich für die

  • Planung von Gemeinschaften (Bereitschaften und andere Gruppen)
  • Koordination, Unterstützung und Organisation der Personenauskunftsstelle, sanitäts- und betreuungsdienstliche Arbeit des Kreisverbandes und des DRK-Anteils am regionalen Katastrophenschutz,
  • Planung und Unterstützung von Einsätzen bei Großveranstaltungen
  • Abwicklung der Dienstgeschäfte mit der Kreisgeschäftsstelle und dem Landesverband
  • Verbindung zu anderen Kreisverbänden
  • Kontakt zu anderen Hilfsorganisationen auf Kreisebene
  • Mitarbeit in weiteren Ausschüssen
  • Planung, Bildung sowie deren Aufsicht über Arbeitsgruppen (AG) und Fachdienstgruppen (FG)
  • Unterstützung der Kreisverbandsärztin in Teilbereichen ihrer Aufgaben
  • Fachaufsicht und Verantwortung in allen medizinischen Fragen
  • Koordination der ärztlichen Arbeit
  • Verantwortung bei der Planung und Beschaffung von Medikamenten und medizinischer Ausrüstung
  • Durchführung von ärztlichen Fortbildungsthemen
  • Ansprechpartner in übergeordneten medizinischen Fragen
  • Durchführung von Helfertauglichkeitsuntersuchungen

Kontakt: kbl@drk-wittenberg.de

Postanschrift Geschäftsstelle
DRK Kreisverband Wittenberg
Am Alten Bahnhof 11
06886 Wittenberg
Tel.: 03491 4650